Angezeigt: 1 - 10 von 18 ERGEBNISSEN
Peru

Peru – wo Meerschweinchen auf der Speisekarte stehen

Über den Titicacasee mit seinen schwimmenden Häusern reise ich nach Peru ein. Ich komme in den Genuss meiner ersten Nachtfahrt mit dem Bus auf dem Weg nach Cusco. Was soll ich sagen. Viele Reisende schwören auf Nachtfahrten, weil man sich die Kosten für ein Hostel und einen Tag Reisezeit spart. Für mich sind ist sie …

Bolivien

Bolivien – Das Dschungelcamp

Das wollte ich schon immer einmal machen: Gestrandete Wildtiere in einer Auffangstation im Dschungel betreuen! Als mir in Sucre eine Reisende von genau diesem Volontariat im Ambue Ari Nationalpark, im Nowhere zwischen Santa Cruz und Trinidad erzählt, bin ich sofort interessiert. Im Park gibt es Pumas, Jaguars, Ozelote, Tapirs, Affen, Vögel… Ich schaue mir die …

Bolivien

Bolivien – Stadt, Land, Hexen

Ich entscheide mich für eine dreitägige Jeep-Fahrt durch die Ausläufer der Anden, um nach Bolivien zu kommen. Nach 45 Minuten Fahrt erreichen wir bereits den Grenzübergang mitten im Nirgendwo. Wer ein schickes Gebäude erwartet hat, wird zutiefst enttäuscht sein: Zwischen den Vulkanen steht ein kleines in die Jahre gekommenes Häuschen, in dem ein schlecht gelaunter …

Argentinien - Chile

Atacama Wüste – von wegen nur Sand

Wunderwelt Atacama Mit Flugzeug geht es von Santiago de Chile nach Calama und dann mit dem Kleinbus 2 Stunden weiter nach San Pedro de Atacama. Die Wüste im nördlichen Teil Chiles erstreckt sich über 1.200 Kilometer entlang der Pazifikküste bis nach Peru. Es ist die trockenste Wüste der Erde, so habe ich gelesen und entsprechend …

Argentinien - Chile

Patagonien – Unendliche Weite, große Freiheit

Patagonien erstreckt sich über den südlichen Teil von Argentinien und Chile. Mein Weg führt mich von Puerto Madryn über Ushuaia nach El Chalten und El Calafate. Von Puerto Natales geht es mit dem Schiff hinauf nach Puerto Mont – so sieht meine Route für die nächsten Wochen aus. Bereits die Ankunft am Flughafen von Puerto …

Allgemein

Buenos Aires – Auf ein Tänzchen

Ich bin gespannt, was Südamerika für mich bereithält. Meine erste Station ist Buenos Aires. Neben modernen Glasbauten, findet man historische, aufwändig restaurierte Gebäude, neben halbzerfallenen, ehemaligen Schönheiten, neben hässlichen Plattenbauten. Wider meiner Erwartung sehen die Menschen hier ziemlich europäisch aus. Schwarze und braune Haare überwiegen zwar, aber es finden sich durchaus auch blonde und rothaarige …

Allgemein

Der Süden – Nipa

Mit ihren 55 Jahren strahlt die kleine Thailänderin eine heitere Gelassenheit aus. Bereits beim ersten Gespräch erscheint sie mir so weise, geerdet, entspannt und dennoch lebensnah, dass ich mir einen Kurs bei ihr direkt vorstellen kann. Schon als Kind merkte sie, dass sie über besondere Fähigkeiten verfügt, die allerdings bei anderen keine Begeisterung auslösten. Im …

Thailand

Der Süden – Entspannung pur

Ab in den Süden. Nach den erlebnisreichen Tagen in Bangkok geht es weiter nach Ao Nang bei Krabi an der Westküste im Süden Thailands. Von hieraus erreicht man die schönsten und bekanntesten Strände und Inseln schnell mit dem Boot. Ich freue mich, nach den vielen gelaufenen Kilometern und vielen unterschiedlichen Eindrücken etwas Strandleben zu genießen. …

Thailand

Der Norden – ab ins Dschungelcamp

Nach meinem Elefantenerlebnis bleibe ich gleich da. Etwas abseits gelegen – mitten im Dschungel – liegt ein Camp für ungefähr 25 Personen. Doch anscheinend haben die anderen den Dschungel gerade nicht auf ihrem Plan. Außer mir übernachtet hier keiner. Das Haus ist auf Stelzen gebaut, hat zwei riesige Verandas aus Holz, eine lässige Hängematte, viele …

Thailand

Der Norden – die Dicken und ich

Mit dem Nachtzug reise ich in Thailands Norden. Auch mal eine Erfahrung. Wenn man Zeit hat auf jeden Fall eine günstige Alternative zu reisen. Und auch gar nicht so unkomfortabel wie man meinen könnte. Chiang Mai ist die zweitgrößte Stadt Thailands, aber lange nicht so hektisch wie Bangkok. Der Kern der Stadt ist viel kleiner …